Fördermittel

Unsere energetischen Planungen, sowie unsere Beratungsleistungen sind abgestimmt auf die gängigen Fördermittel von Bund, Land und Kommune.Effizienzhaus Experte dena-Standard

Zuschuss für Energiesparberatung vor Ort

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bezuschusst die Energiesparberatung vor Ort mit bis zu 510,- €.

KfW-Förderung „Energieeffizient Sanieren“

Wahlweise zinsgünstige Kredite oder einen Investitionszuschuss gewährt die KfW-Bank für die energetische Sanierung zum Kfw-Effizienzhaus.

Maßgebend ist das nach Abschluss der Sanierung erreichte energetische Niveau (Kfw-Effizienzhaus 115 / 100 / 85 / 70 / 55). Zusätzlich zu einem zinsgünstigen Kredit gewährt die KfW-Bank hier einen Tilgungszuschuss (Teilschulderlass) von 2,5 bis 12,5%.

In der Zuschußvariante beträgt der Zuschuss je nach erreichtem KfW-Effizienzhaus-Standard 7,5 % bis 20,0 % bei bis zu 15.000 Euro pro Wohneinheit. Bei der Förderung von Einzelmaßnahmen beträgt der Zuschuss 7,5 % bei bis zu 3.750 Euro je Wohneinheit und für bis zu 2 Wohneinheiten.

In der Kreditvariante fördert die KfW-Bank die Sanierung von Einzelmaßnahmen durch einen zinsgünstigen Kredit.

Zuschuss für Qualitätssicherung

Bei einer energetischen Sanierung fördert die KfW-Bank die professionelle Baubegleitung durch einen sachverständigen Experten während der Sanierungsphase zur Qualitätssicherung durch das Programm 431.

Die Förderhöhe für die Qualitätssicherung (Planung, Beratung, Baubegleitung) liegt bei 50 % bis zu einem Auszahlungsbetrag von 4000 €.

Zuschüsse für die Nutzung erneuerbarer Energien

Über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wird im Rahmen der Förderung erneuerbarer Energien Solarthermie, Biomasse und Wärmepumpen gefördert.

Kommunale Zuschüsse

Die Stadt Neckarsulm fördert Energiesparmaßnahmen für energetische Verbesserungen an der Gebäudehülle, der Anlagentechnik, sowie die Nutzung von Solarenergie.

Google+